Aktuelles

16.12.2018: DLRG Eschborn bei der Weltmeisterschaft im Rettungsschwimmen in Australien!


Vom 26. November bis 02. Dezember 2018 wurde die Interclub Weltmeisterschaft im Rettungsschwimmen in Adelaide, Australien ausgetragen.
Mit dabei war auch ein Team aus Eschborn!
Antje Loyal, Katharina Imgram, Christopher Soon und Thorsten Gäth flogen als Rettungssportler über den halben Erdball, begleitet wurden sie von Gwennifer Schönberg und Robin Serger (DLRG Rodgau) als Betreuer.




Thomas Passing war als Kampfrichter bei der Weltmeisterschaft bereits seit den sogenannten „Nationals“ vor Ort, welche am 20. November offiziell eröffnet wurden.
Die Weltmeisterschaft im Rettungsschwimmen findet alle zwei Jahre statt und besteht generell aus drei Teilen, den „Nationals“, in der Nationalteams weltweit gegeneinander antreten, „Interclub“, an der Ortsgruppen aus der ganzen Welt teilnehmen und den „Masters“, welche unter Athleten der Altersklasse ab 30 ausgetragen werden.

Für die Eschborner war es bereits die 2. Teilnahme an einer WM im Rettungsschwimmen, 2016 war man in den Niederlanden an den Start gegangen.





Zusammenfassend ist zu sagen, dass unsere Schwimmer gute Ergebnisse erzielt haben und teilweise Bestzeiten bei den Wettbewerben im Schwimmbad, im Meer und am Strand erreicht haben.
Die Erfahrungen, die beim Eschborner SERC-Pokal gesammelt wurden, haben sich ausgezahlt – bei der Simulierten Rettungsübung erreichte unsere Mannschaft den 19. Platz als zweitbestes deutsches Team. Das Finale wurde hier nur ganz knapp verpasst.

Wir sind sehr stolz auf unsere Schwimmer, Betreuer und Kampfrichter, die zur Zeit noch durch Australien und Neuseeland reisen und in diesen Tagen um viele persönliche Erfahrungen reicher geworden sind sowie unvergessliche Eindrücke sammeln konnten.

Die nächste Weltmeisterschaft im Rettungsschwimmen findet 2020 in Riccione, Italien statt. Sicher wird die DLRG Eschborn auch hier wieder vertreten sein… :-)

Autor/Kontakt: Silke Hilbig

Zurück zur Übersicht