Aktuelles

09.11.2019: 3. Eschborner SERC-Pokal


Am Samstag, den 02. November 2019 war es soweit und das Wiesenbad bereit für den 3. Eschborner SERC-Pokal. Es hatten sich 21 Mannschaften von DLRG-Gliederungen aus ganz Deutschland angekündigt, davon sieben aus dem Bezirk Frankfurt, zu dem die Ortsgruppe Eschborn zugehörig ist.

Erstmalig wurde nach den Erfolgen des Eschborner SERC-Pokals vom DLRG-Bundesverband eine „SERC-Trophy“ (zweiteiliger Wettkampf, verschiedene Wettkampforte und –zeiten) ausgeschrieben, wobei der Eschborner SERC-Pokal nach dem „Salzpokal“ in Halle (27.10.2019) den zweiten Teil bildete.

Wie bei SERC („Simulated Emergency Response Competition“, grob übersetzt ein Wettkampf, der den Ernstfall, also eine Unfallsituation im und am Wasser, simuliert) üblich, wurden die teilnehmenden Mannschaften vor Beginn des Wettkampfs in den sogenannten „Lockup“-Bereich gebracht, von dem aus der Szenarienbereich nicht einsehbar ist. Dort verblieben alle Mannschaften bis zum jeweiligen Ende der Wettkampfdurchläufe. Somit war gewährleistet, dass alle Mannschaften gleiche Vorbedingungen hatten („Überraschungseffekt“).

Jede Mannschaft hat 120 Sekunden im Szenario, während dieser Zeit gilt es, die Situation zu erfassen und Rettungsmaßnahmen einzuleiten. Ein Teamkapitän koordiniert dabei das Rettungsteam.
Bei SERC handelt es sich nicht um einen reinen Leistungswettkampf, vielmehr stehen Teamwork und Effizienz im Fokus.

Bewertet wurden die Mannschaften nach folgenden Gesichtspunkten:
- Gesamteffizienz des Teams, insbesondere die Kontrolle des Teamkapitäns über die Teammitglieder
- Prioritäten und Steuerung der Teammitglieder („Situation richtig erfasst?“)
- Kommunikation zwischen Teamkapitän und Teammitgliedern und Teammitgliedern untereinander
- und natürlich Rettung der Verunglückten.

Der Wettkampf bestand aus zwei Vorläufen mit zwei verschiedenen Szenarien und zahlreichen Darstellern (Vorlauf 1 „Ein Sommertag am See“, Vorlauf 2 „Eskalierter Junggesellenabschied am Gartenpool“). Hier maßen sich alle Mannschaften miteinander.
Ins Finale (drittes Szenario: „Bootsexplosion im Hafenbecken“) zogen die sechs besten Mannschaften der Vorläufe ein.
Die Platzierungen: 1. Platz: Eschborn (Team „Wasserallergiker“), 2. Platz: Frankfurt Nord-West (Team „Schwimmflügelliebhaber“), 3. Platz: Augsburg/Aichach-Friedberg (Team „Augsburger Mixmax“). Die Plätze 4 bis 6 belegten KV Oder-Spree, LV Württemberg und Schwalbach-Bad Soden.

Außer den SERC-Szenarien wurde in einem Einlagenwettkampf noch eine 4 x 10 m „Line-Throw-Staffel“ ausgetragen. Hier holte sich die DLRG Bad Camberg den 1. Platz mit 1:22,60 Minuten und 20 Punkten. Platz 2 ging an Eschborn (Team „Wasserallergiker“) mit 1:34,85 Minuten und 18 Punkten und das „Dreamteam“ aus Schwerte erreichte den 3. Platz mit 1:54,99 Minuten und 16 Punkten.



Unser Eschborner Team „Wasserallergiker“ hat zudem die „SERC-Trophy“ gewonnen!
Der 3. Platz beim „Salzpokal“ und der 1. Platz beim eigenen „SERC-Pokal“ ergaben in der Gesamtwertung der Trophy den 1. Platz vor Oder-Spree und Malsch.
Wir sind sehr stolz und beglückwünschen unser Team (Thorsten Gäth (in Halle vertreten durch Alexander Diehl), Antje Loyal, Viktoria Mäuer, Christian Wölfer) für diesen außerordentlichen Erfolg!

Abschließend einige Dankesworte des Vereinsvorstandes:
Wir danken besonders dem bewährten SERC „Kern-Organisationsteam“ Tim Kurth und Thomas Passing, die wieder viele neue spannende Ideen für Szenarien umgesetzt haben, im Finale waren dieses Mal sogar Brandwunden geschminkt worden.
Außerdem recht herzlichen Dank an alle Darstellerinnen und Darsteller innerhalb der Szenarien, an die Helferinnen und Helfer im Bad (Lockup, Kampfrichter, Sanitätsdienst) und außerhalb (Protokollführer, Imbissverkauf, Kuchenspenden usw.) sowie an die tatkräftigen Unterstützerinnen und Unterstützer am Vorabend des Wettkampfs (Aufbau/Vorbereitung der Szenarien, Kartoffelsuppe kochen usw.)
Zuletzt danken wir allen Mannschaften von nah und fern, die unserer Ausschreibung gefolgt waren. Wir haben die Zeit und den Wettkampf mit euch sehr genossen und freuen uns schon auf das nächste Jahr, und darauf, euch wieder als Gäste im Wiesenbad begrüßen zu dürfen!

Ausblick: Der 4. Eschborner SERC-Pokal wird am 07. November 2020 im Wiesenbad stattfinden.

Ergebnisse zum 3. Eschborner SERC-Pokal und zur 1.
SERC-Trophy 2019

3. Eschborner SERC-Pokal 2019:

- Platz 1: Eschborn (Wasserallergiker)
- Platz 2: Frankfurt Nord-West (Schwimmflügelliebhaber)
- Platz 3: Augsburg/Aichach-Friedberg (Augsburger Mixmax)
- Platz 4: Oder-Spree (KV Oder-Spree)
- Platz 5: Württemberg (LV Württemberg)
- Platz 6: Schwalbach-Bad Soden (Die gemütlichen Seelöwen)
- Platz 7: Eschborn (Weicheizelter)
- Platz 8: Frankfurt-Mitte (OG Mitte)
- Platz 9: Frankfurt Nord-West (Puppenschieber)
- Platz 9: Nieder-Olm/Wörrstadt (Nieder-Olm/Wörrstadt)
- Platz 9: Idsteiner Land (Idsteiner Land)
- Platz 12: Schwalbach-Bad Soden (Die motivierten Seehunde)
- Platz 12: Dornburg (Sercgurken)
- Platz 14: Dorheim (Dorheim)
- Platz 15: Bad Camberg (Haie Bad Camberg)
- Platz 16: Schwerte (Schwerte 2)
- Platz 17: Schwerte (Schwerte 1)
- Platz 18: Malsch (Malsch)
- Platz 19: Eisenach (DLRG Eisenach)


SERC-Trophy 2019
(gemeinsame Wertung vom Salzpokal der Rettungsschwimmer in Halle/Saale
und vom Eschborner SERC-Pokal)

- Platz 1: Eschborn
- Platz 2: Oder-Spree
- Platz 3: Malsch

Die Ergebnisse des SERC-Pokals stehen nun hier zum Herunterladen zur Verfügung.

Weiterhin hat das Höchster Kreisblatt einen Artikel zum Wettkampf veröffentlicht, der hier heruntergeladen werden kann.

Autor/Kontakt: Silke Hilbig

Zurück zur Übersicht